Traumhafte Aussichten - Traufgang Schwäbische Alb

Manche Wanderungen sind so wunderschön, dass man sie am liebsten für sich behalten will 😉
Für unsere Leser:innen machen wir selbstverständlich Ausnahmen!

Wer nicht zu den ganz sportlichen Wander:innen gehört, ist hier genau richtig. Ebene Wege, herrliche Aussichten, Bänke zum Rasten und am Wendepunkt ein gemächlicher Anstieg.

Wir starten die Tour am Parkplatz Burgfelden und biegen gleich links ab - erreichen schon den Albtrauf nach wenigen Metern. Gemütlich wandert man stets am Trauf entlang und zwischen den Bäumen bieten sich erste atemberaubende Ausblicke ins Tal. Vom Aussichtspunkt Böllat sieht man zunächst eine Gruppe Rastbänke und dann wird man von einem wunderbaren rundum Weitblick begeistert. Mit ein wenig Glück ist eine der beiden Aussichtsbänke frei und man kann genüsslich die Landschaft in Augenschein nehmen. Trennt man sich schließlich von diesem tollen Anblick, geht es leicht bergab entlang des Traufs auf Burgfelden zu. Ein kurzer Abstecher durch diese nette Ortschaft führt an einigen pittoresken Häusern vorbei - ein hübsches Café wirbt um die Gunst der Vorbeikommenden. Wir verlassen Burgfelden über einen längeren Wiesenweg, der vorn wieder am Trauf endet. Spitzwinklig geht es links weiter - rechts der Trauf, links die blühenden Wiesen.

Viele Rastplätze säumen den Weg - mit Kindern wird man an dem weitläufigen, wunderschön gelegenen Spielplatz kaum ohne Besuch desselben vorbeikommen. Nach einem weiteren ebenen Streckenabschnitt geht es dann den Heersberg bergauf - Silberdisteln säumen den Anstieg. Gönnen Sie sich danach noch einen Abstecher rechts hinter dem Wasserspeicher. Inmitten der herrlichen Natur gibt es noch zwei wunderbare Rastbänke, von denen man schwerlich wieder wegkommt, so schön ist es dort. Stetig abwärts geht es zurück nach Burgfelden, entweder wieder den selben Weg den Heersberg hinab, wegen der tollen Sicht auf die Schalksburg, oder Sie nehmen Weg 2, der nach dem Spielplatz auf anderer Route nach Burgfelden führt. Vielleicht haben Sie vor der Rückkehr zum Parkplatz noch Lust auf einen kurzen Abstecher in die kleine romanische Kirche.

Die App komoot zeigt viele weitere, lohnenswerte Touren in der Umgebung an.

Hier einige Bilder der Tour - entstanden im Juli 2020.

Aussicht vom Böllat
Wunderschön gelegener Spielplatz
Silberdisteln auf dem Heersberg
Unser Lieblingsrastplatz - womöglich treffen wir uns dort demnächst 😉

Toller Blick auf der Heimfahrt: Das Schloss Hohenzollern!

Falls Sie der Heimweg über Owingen führt, versäumen Sie nicht, einen Blick in die romanische Weiler Kirche zu werfen - die ältestes Kirche des ehemaligen Fürstentums Hohenzollern / Hechingen.

Wenn Sie die Tour gelaufen sind, schreiben Sie doch einen Kommentar für die anderen Leser:innen. Vielleicht haben Sie ja noch weitere Highlights entlang der Strecke entdeckt.