Generation 55+

Geistig und körperlich fit in den dritten Lebensabschnitt gehen - das wünschen sich alle, die sich dem sechzigsten, siebzigsten Lebensjahrzehnt nähern. Nicht alles kann man beeinflussen, aber einiges kann man doch selbst in die Hand nehmen.
Unter dem Interessenkreis  "Generation 55+" finden Sie Humorvolles, Reflektierendes sowie Ratgeber mit anregenden Ideen für geistige und körperliche Fitness.
Und unten auf dieser Seite gibt es immer wieder einen Lesetipp für ein Großdruckbuch.

fünfzig dinge

Fünfzig Dinge, die erst ab fünfzig richtig Spaß machen
von Andrea Gerk und Moni Port, Standort Generation 55+, Ra Ger

Um die Lebensmitte, wenn die magische 5 unaufhaltsam näher rückt und man sich immer häufiger nicht auf Anhieb im Spiegel erkennt, stellt sich wieder mal die Grundsatzfrage: Lange ausgehen, viel trinken, heftig flirten - alles, was sich über Jahrzehnte als Stimmungsaufheller bewährt hat, bereitet auf einmal weniger Spaß als Kopfschmerzen. Für Hobbys ist man auch nicht der Typ. Was also tun mit dem Rest des Lebens? Alles hinschmeißen und unter falschem Namen nochmal neu anfangen? Eine Umschulung zum Kriminalkommissar oder zur Psychoanalytikerin in Angriff nehmen? Nach Hawaii übersiedeln? Nein, alles nicht nötig. Andrea Gerk zeigt, wie viele wunderbare Kleinigkeiten das Leben bereithält, wenn man erst einmal die nötige Reife besitzt, um sie überhaupt zu erkennen ... 

pfeif drauf

Pfeif drauf - morgen hast du's eh vergessen!
Vom Vergnügen entspannt alt zu werden
von Jürgen Brater, Standort Generation 55+, Fd Bra

Endlich Zeit für den eigenen Garten. Oder für ausgiebige Urlaube, unabhängig von allen Ferienzeiten. Und lange, nette Weinabende mit guten Freunden - wann immer Sie Lust darauf haben! Moment - das klingt so gar nicht nach Ihrem Alltag jenseits der 60? Weil Sie viel zu sehr damit beschäftigt sind, ermüdende Gespräche über Krankheiten zu führen oder mal wieder auf die Enkel aufzupassen, weil deren Eltern »ganz spontan« etwas dazwischengekommen ist?
Schluss damit!
Lassen Sie sich von Jürgen Brater in den Ruhestand führen, von dem Sie immer geträumt haben. Pfeifen Sie auf Jammer-Else, sozialen Dauereinsatz und Faltenfreiheit.
Denn wenn jetzt nicht der richtige Zeitpunkt ist, das Leben zu genießen - wann denn dann?! Es ist nur ein kleiner Schritt zu einem gelassenen, vergnügten Älterwerden.

computer

 
Computerspiele für Senioren, rein - ins digitale Vergnügen!
von Rainer Hattenhauer, Standort: Generation 55+, Rc Hat

Älter werden wir alle, von Anfang an, und es gibt keine Aussicht auf Umkehr. Erst, wir sind noch ein Kind, wollen wir es unbedingt, dann, wir sind erwachsen, widerfährt es uns fast unmerklich, schließlich, die Jahre gehen ins Land, kommen die Tage des Rückblicks, auf die Zeit, in der wir die Zukunft noch vor uns hatten.»Älter werden« gibt persönlich erzählend, räsonierend und kommentierend einen Rückblick auf das gelebte Leben und einen Ausblick auf möglicherweise Kommendes. Diese erzählten Erinnerungen und gedanklichen Spiele fügen sich zu einem poetischen Bericht über eines der zentralen Themen unserer Zeit.

Großdruckbücher machen das Lesen leichter - und falls Sie eine Lesebrille brauchen, diese aber vergessen haben,
melden Sie sich einfach an der Ausleihtheke!

queen

Ungeheuerlich... Die Queen packt ihre Koffer und verlässt England. In aller Heimlichkeit fährt sie nach Gatwick und fliegt inkognito in die Ferne. Wo will sie hin? Was hat sie vor?
Eine vergnügliche kleine Novelle für alle Royalisten und Republikaner.

Ein eBook-Tipp aus unserer Onleihe

alter

Ist das Alter noch zu retten?! - Warum Aufschieben nix bringt, Leben jetzt ist und Neugierde jung hält.
von Dietl-Wichmann, Karin  

"Wann ist ein Mensch alt? Ist Alter nur eine Zahl? Die Summe der gelebten Jahre? Bedeutet Alter immer Krankheit, Einsamkeit und Demenz? Müssen wir jetzt 'altersgemäß' den Rest unserer Tage verbringen? Und was ist eigentlich 'altersgemäß'? Nur nicht auffallen, bescheiden und möglichst wohltätig im Hintergrund bleiben? Wer will das schon! Aber kann man an vorgelebten Einstellungen und Sichtweisen jetzt noch etwas ändern? Die tröstliche Botschaft ist: Man kann! Wir müssen uns neue Ziele setzen. Die Zeit wertschätzen und sie nicht verplempern. Auf uns achten und uns auf keinen Fall gehen lassen. Neues in Angriff nehmen." Ein charmant-unbefangener Aufruf, dem Alter mit Neugierde, Mut, Offenheit und Humor zu begegnen.
Hier geht es zur Leseprobe.

Adresse:
Schloßgartenstr. 7
71159 Mötzingen
07452-7406001
buecherei@moetzingen.de

Öffnungszeiten:
Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr
Abholservice mit Termin,
weitere Informationen

© 2021 Gemeindebücherei Mötzingen. Alle Rechte vorbehalten.