Für junge Erwachsene und Junggebliebene

Manchmal klappt man ein Buch zu ...

und sieht manches mit anderen Augen
und hat einen Kloß im Hals
und fühlt sich lebendig
und kommt ins Grübeln
und ist aufgerüttelt
und muss es unbedingt weiterempfehlen

... und man hat sich verändert!

IMG_0130

Alle aufgeführten Titel sind mit dem Online-Katalog verlinkt und können von dort gleich vorgemerkt werden.

Aufgrund der Corona-Pandemie stellen wir euch im oberen Teil dieser Seite
ausschließlich eBooks aus der Onleihe vor.

egal

eBook: Egal wohin

Die berührende Liebesgeschichte zwischen einem Mädchen, das vor ihrem Leben flieht, und einem Jungen, der für sein Leben kämpft. Jo zählt die Tage, bis sie nach Kreta auswandern kann - endlich 18 Jahre alt, endlich unabhängig, endlich frei. In Kreta möchte sie ein neues Leben anfangen, mit Koch, ihrem Kumpel aus dem Restaurant, in dem sie kellnert. Doch als dieser verschwindet, sieht Jo, dass Koch nicht der einzige Mensch ist, dem Jo am Herzen liegt. Der unscheinbare, geradezu unsichtbare Amar ist es, der sich nun um Jo kümmert, bei ihr bleibt, egal, wie sehr sie ihn von sich stößt. Der ihr die Schönheit des Lebens zeigt, wie nur er sie sehen kann. Sabine Both alias Franziska Moll trifft den Ton der Jugendlichen auf den Punkt und zeigt, dass Hoffnung und Lebensmut nicht nur aus Liebe, sondern auch aus Freundschaft erwachsen kann.
 

gegenteil

eBook:  Das Gegenteil von Einsamkeit


Meisterhafte Stories voller Lebenslust Wenige Tage nach ihrem Yale-Abschluss starb Marina Keegan bei einem Autounfall. Sie war ein Ausnahmetalent, das der Welt brillante Texte voller Lebenslust hinterließ. Selbstbewusst und authentisch schrieb sie über Themen, die sie wie viele junge Erwachsene beschäftigten: Liebe, Lust, Eifersucht, Selbstzweifel, Geborgenheit, Ablehnung, Familie und Zukunft. Marina Keegans Stories und Essays vereinen schwerelosen, sensiblen und mitreißenden Optimismus mit ungeheurer literarischer Reife: hoffnungsvoll, wild und melancholisch. Man liest sich atemlos, lachend und mit Tränen in den Augen durch das ganze fulminante Buch. 

 

nachricht

eBook:  Keine Nachricht von Kami


Bente ist in großer Sorge. Ihre Freundin Kami (15) ist vom einen auf den anderen Tag spurlos verschwunden. Sie geht nicht ans Handy, es kommen keine Nachrichten, nichts. Alle sind in großer Aufregung und wenig später wird Kami sogar bei der Polizei als vermisst gemeldet. Wo kann Kami nur stecken? Bente beschließt, Kami auf eigene Faust zu suchen und findet sie tatsächlich vor der Polizei. Doch damit fangen die ganz großen Schwierigkeiten erst an. Denn Kami steht mit zwielichtigen Typen in Kontakt, die es auf Nacktfotos junger, hübscher Mädchen abgesehen haben. Eine dramatische Flucht beginnt. AUTORENPORTRÄT Magnhild Bruheim wurde 1951 geboren. Die Schriftstellerin und Journalistin lebt im norwegischen Lillehammer und schreibt vor allem Krimis und Romane für Jugendliche und Erwachsene. REZENSION 'Ein 'Großstadtkrimi', wie er überall passieren könnte, spannend vor allem auch deshalb, weil er zeigt, welchen Stellenwert das Handy im Leben heutiger Jugendlicher einnimmt.' - Süddeutsche Zeitung, 06.07.2007 

 

volk


Dieses Debüt sorgt international für Furore: Mädchen, Israel, Krieg und Sex

Der furiose Roman einer 25-Jährigen, der vom Leben israelischer Mädchen im Kriegsdienst erzählt. Shani Boianjiu zeigt uns ein Bild von Israel, wie man es vorher noch nie bestaunen konnte: knallhart und doch alltäglich, schockierend bis in die Knochen und gleichzeitig voller Humor.
Lea, Avishag und Yael leben in einem israelischen Dorf an der Grenze zum Libanon. Ihr Alltag ist geprägt von Unbeständigkeit, Langeweile und Krieg. Es gilt, die Zeit bis zum Militärdienst so gut es geht mit makabren Spielen und heimlichen Liebschaften totzuschlagen und mit unzulänglichen Eltern und Freundschaften zurechtzukommen. Als die Mädchen eingezogen werden, ist es mit der Kindheit von heute auf morgen vorbei. Was sie an den verschiedenen Stützpunkten bewegt, sind Waffen, Tod und Sex. Und die Frage nach Gerechtigkeit und der Macht des Stärkeren. Sie exerzieren für den Moment des großen Bang, der vielleicht nie kommt. Alle drei kämpfen mit der Einsamkeit, mit Rivalitäten und mit den schrecklichen Bildern, die sie Tag für Tag mit ansehen müssen. Und jede findet einen anderen Ausweg: Lea träumt sich in eine Fantasiewelt, Avishag schafft es, in den Schutz des Militärgefängnisses zu gelangen, und Yael flüchtet sich in den Sex mit einem Rekruten. Doch auch nach der Zeit beim Militär ist nichts so, wie es sein sollte.
Shani Boianjiu erzählt mit einzigartiger Stimme vom Erwachsenwerden unter extrem verschärften Bedingungen – das ist große Literatur. (Ab 16 Jahren)

rot

Ein Roman über die Leidenschaft des Reitens, gefährliche, mythische Wasserpferde und die Kraft des Zusammenhaltens: Puck lebt seit dem überraschenden und schmerzhaften Tod ihrer Eltern mit ihren beiden Brüdern alleine auf einer kleinen Insel im Atlantik. Die Eigenheit dieses Ortes machen die Capaill Uisce aus, im Wasser lebende, gefährliche Pferde. Die Inselbewohner haben den Brauch, diese Tiere zu fangen oder zu kaufen, und veranstalten einmal im Jahr ein Wettrennen zwischen ihnen. Als Pucks Bruder Gabe bekannt gibt, auf das Festland ziehen zu wollen, weil er das Leben auf der kleinen Insel nicht mehr aushält, sieht Puck keine andere Möglichkeit, ihn von seinem Vorhaben abzubringen, als ihre Teilnahme am Rennen anzukündigen. Als erste Frau wagt sie es, in diese Männerwelt zu dringen. Durch ihre Entscheidung kommen ungeahnte Probleme auf Puck zu, doch sie findet einen neuen Vertrauten in Sean, dem viermaligen Gewinner des Rennens, der dieses Mal um den Besitz "seines" Uisce-Hengstes antritt. Maggie Stiefvaters Roman behandelt ein außergewöhnliches Thema, sie schreibt darin einen Mythos um. Sobald die LeserInnen einmal die Fantasyelemente akzeptiert haben, gelingt es der Autorin auf eindrucksvolle Weise, sie in ihren Bann zu ziehen. Der Roman ist spannend, tiefgreifend und schildert das Leben an einem stark begrenzten und geschlossenen Ort. Die Autorin schafft es außerdem, viel von ihrem Wissen über Pferde und ihrer Passion zu ihnen zu vermitteln. Ein spannender und interessanter Roman, nicht nur für PferdeliebhaberInnen! (Ab 16 Jahren)

Ein eBook-Tipp aus unserer Onleihe:

schnee

Schneetänzer
von Antje Babendererde (Leseprobe)

Stell dir vor, du willst deinen Vater suchen und begegnest dabei deiner großen Liebe ... Hals über Kopf, voller Wut und Enttäuschung bricht Jacob in den Norden Kanadas auf, in die unendliche Wildnis von Eis und Schnee. Dort will er seinen Vater finden und das Geheimnis seiner Herkunft lüften. Dass aus Schmerz jedoch Liebe werden kann, zeigt ihm die unnahbare Kimi, die ihrerseits an einem schweren Schicksalsschlag zu zerbrechen droht. Alles, was Jacob über seinen Vater weiß, hat ihm seine Mutter erzählt. Dass sie ihn sein Leben lang belogen hat, erfährt er ausgerechnet von seinem Stiefvater, den er hasst. Was bleibt Jacob also übrig, als in die kanadische Wildnis zu reisen, ans andere Ende der Welt, um die wahre Geschichte seines Vaters und damit auch seine eigene zu erfahren? Denn wie willst du entscheiden, wer du bist, wenn du nicht weißt, wo du herkommst? Als er lebensgefährlich von einem Bären verletzt wird, ahnt der Junge mit dem Wolfsherzen noch nicht, dass er dort, in der eiskalten Einsamkeit der wilden, ungezähmten Natur, der Liebe seines Lebens begegnen wird ... Bildgewaltig, fesselnd und magisch - Survival-Abenteuer und epische Liebesgeschichte gleichermaßen: das neue Meisterwerk der preisgekrönten Autorin! (Ab 14 Jahren)

Adresse:
Schloßgartenstr. 7
71159 Mötzingen
07452-7406001
buecherei@moetzingen.de

Neue Öffnungszeiten ab 17. Juni:
mittwochs von 16.00 bis 18.30 Uhr
samstags von 10.00 bis 12.30 Uhr
und jeden Samstag in den Ferien
Ausleihe mit beschränkter Personenzahl!

© 2019, 2020 Gemeindebücherei Mötzingen. Alle Rechte vorbehalten.