Für junge Erwachsene und Junggebliebene

Manchmal klappt man ein Buch zu ...

und sieht manches mit anderen Augen
und hat einen Kloß im Hals
und fühlt sich lebendig
und kommt ins Grübeln
und ist aufgerüttelt
und muss es unbedingt weiterempfehlen

... und man hat sich verändert!

IMG_0130

Alle aufgeführten Titel sind mit dem Online-Katalog verlinkt und können von dort gleich vorgemerkt werden.

gestern

Gestern war auch schon ein Tag
von Finn-Ole Heinrich

Fünf Wochen in einer Fischkonservenfabrik zum Geld- verdienen - eine stehende Verabredung mit Svana jedes Jahr zum Sommerende. Mehr ist es nicht und mehr wird es auch nie sein zwischen den beiden, konstatiert der Erzähler in Sie hat den Herbst gewonnen schlicht. In Wessi schildert Finn-Ole Heinrich den öden Alltag von Kumpels auf Montage im Straßenbau, bis sich einer der zwielichtigen Typen als abgebrühter Verkäufer von Kampfhunden outet - ein bedrohliches Szenario trügerischer Scheinwelten im Dunkel der Nacht tut sich auf. Finn-Ole Heinrich erzählt von Menschen, die an Übergängen stehen - in Beziehungen, im Leben, mit sich selbst. In den acht Erzählungen dieses Bandes nähert er sich seinen Protagonisten von allen Seiten - schonungslos, ehrlich und ganz nah dran.

Hier liest Finn-Ole Heinrich aus dem Buch.

alles

Alles - worum es geht
von Janne Teller, ab 13/14 Jahren

Was bringt einen jungen Mann dazu, grundlos Gewalt anzuwenden? Kann man Intoleranz und Extremismus verstehen? Ist Rache ein gutes Motiv? Können gute Absichten einen Mangel an Verständnis ausgleichen? In ihrem neuen Jugendbuch stellt Janne Teller wieder unbequeme Fragen und führt unsere Vorstellungskraft dahin, wo es wehtut. Mit eindrücklicher Schärfe und Intensität, knapper Syntax und assoziativer Kraft erzählt sie acht Kurzgeschichten über Vorurteile und Intoleranz, Mord und Todesstrafe, Identität und geistige Behinderung, Integration und kulturelle Unterschiede, Träume und Irrtümer. Sie zwingt uns, Stellung zu beziehen, und fordert zum Nachdenken und Diskutieren über unsere Gesellschaft auf.

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2014, Kategorie Preis der Jugendlichen. Hier die Begründung der Jury zum Nachlesen.

Auch alle anderen Bücher von Janne Teller, die wir im Bestand haben, sind für Jugendliche und Erwachsene lesenswert!

Ein eBook-Tipp aus unserer Onleihe:

BGHC_ Nilsson_Hass_US_30.10.2015.indd

Hass gefällt mir
von Johanna Nilsson (Leseprobe)

Liken oder Hassen? Jonnas beste Freundin Gloria ist am Boden zerstört: Nach einer Party kursiert ein Sex-Video von ihr im Internet und sie hat mit fiesen Cybermobbingattacken zu kämpfen. Aber was genau ist eigentlich passiert? Jonna will ihrer Freundin helfen, doch Gloria schweigt berharrlich. Jonna glaubt, dass Robin hinter dem "Hass die Hure"-Chat steckt, in dem es krasse Kommentare über Gloria hagelt. Jonna beschließt, es ihm heimzuzahlen. Mit ihrem neuen Chat über Robin löst sie eine ungeahnte Hasslawine aus.

Hier eine Besprechung in der Süddeutschen Zeitung

Adresse:
Schloßgartenstr. 7
71159 Mötzingen
07452-7406001
buecherei@moetzingen.de

Öffnungszeiten:
dienstags von 16.00 bis 18.30 Uhr
mittwochs von 16.00 bis 18.30 Uhr
samstags von 10.00 bis 12.30 Uhr
und jeden Samstag in den Ferien

© 2019 Gemeindebücherei Mötzingen. Alle Rechte vorbehalten.